23.04.2014

Gemeinsamer Streifendienst: Mehr Sicherheit durch Präsenz auf der Straße

Für die CDU Essen hat sich der gemeinsame Streifendienst aus Polizei und Ordnungsamt bewährt. Wie aus dem aktuellen Jahresbericht hervorgeht, mussten im letzten Jahr insgesamt 21.193 Maßnahmen durch den gemeinsamen Streifendienst ergriffen werden. Die polizei- und ordnungsrechtlichen Maßnahmen im Bereich der Gefahrenabwehr beliefen sich auf 19.212, eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr von 513 Maßnahmen.

fotopolizeistreife

Für uns haben die Bürgerinnen und Bürger in Essen einen Anspruch auf eine sichere Stadt. Der gemeinsame Streifendienst aus Polizei und Ordnungsamt übernimmt hierbei seit Jahren eine wichtige Aufgabe. Insbesondere die im letzten Jahr stark gestiegenen Einsätze im Bereich der Gefahrenabwehr verdeutlichen jedoch in erschreckender Weise, dass Polizei und Ordnungskräfte mehr Präsenz in den Stadtteilen zeigen müssen. Die Trinker- und Drogenszenen, aggressives Betteln und andere Formen von ordnungswidrigem Handeln müssen konsequent geahndet werden. Unser Ziel ist es, durch überzeugende Ordnungspolitik ein Festsetzen dieser Szenen in der Innenstadt, den Stadtteilen, aber auch Stadtparks und öffentlichen Plätzen nachhaltig zu verhindern. Wir dürfen aber auch in der Kriminalitätsbekämpfung nicht nachlassen. Insbesondere die Zahl der Wohnungseinbrüche nimmt in erschreckender Weise zu. In Essen mussten im Jahr 2013 fast 2.400 Haus- und Wohnungsinhaber erfahren, wie zerbrechlich die vermeintliche Sicherheit in den eigenen vier Wänden ist.

Aus diesem Grund steht das Stadtgespräch der CDU am 24. April 2014 um 19:30 Uhr im Hotel Franz, Steeler Str. 261, 45138 Essen, unter dem Motto „Sicherheit in Essen – (k)ein Privileg für Reiche?“, zu dem interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind.“ Anmeldungen werden erbeten unter info@starkes-essen.de

(Foto – Quelle: www.istockphoto.de)


Zurück zur News-Übersicht
Facebook Twitter Teilen:
berufsstart2
Schon gelesen?

Bildungswege sowie Übergänge in Arbeit und Beruf verbessern

Jetzt lesen