12.05.2014

CDU Essen zum “Tag der Pflege”: Pflegeberufe brauchen mehr Anerkennung

Die CDU Essen ist der Ansicht, dass der Pflegeberuf attraktiver werden muss. Pflegekräfte brauchen mehr Anerkennung und müssen leistungsgerechter bezahlt werden. Zudem muss die Ausbildung kostenfrei bleiben. Nur so kann es gelingen, mehr junge Menschen für Pflegeberufe zu begeistern. Der Anteil älterer Menschen an der Gesamtbevölkerung wächst. In Essen ist die Gruppe der über 65-Jährigen (22 Prozent) schon heute größer als die Gruppe der unter 18-Jährigen (15 Prozent). Dieser Trend wird sich weiter fortsetzen.

Pflegerin bei Altenpflege von Senioren im Altenheim

Viele Menschen werden älter und bleiben vital und aktiv, andere benötigen unsere Unterstützung. Unsere Stadt ist auf ein gutes Miteinander der verschiedenen Generationen angewiesen. Demografiepolitik muss daher eine wichtige Querschnittsaufgabe für alle Politik- und Verwaltungsbereiche werden. Die Zusammenarbeit mit dem aktiven Seniorenbeirat, der Pflegekonferenz und der Gesundheitskonferenz ist für uns ein wichtiger Baustein, um Anregungen aufzunehmen und politisch umzusetzen.“ Auf Initiative der CDU wurde auch der erste „Essener Seniorenförderplan“ entwickelt. Damit sollen Projekte und Initiativen der Seniorengruppen in den Stadtteilen sowie die Mobilität und Aktivität der Seniorinnen und Senioren erhalten und gefördert werden.

 


Zurück zur News-Übersicht
Facebook Twitter Teilen:
140510 Foto Besuch Kreishandwerkerschaft
Schon gelesen?

CDU Essen bei den Bau-Tagen des Essener Handwerks

Jetzt lesen